Dipl.-Psych. Stefan Röhring
Psychotherapeutische Praxis

Aktuelles aus meiner Praxis zur Corona-Pandemie

am 7.5.2020 wurde eine Meldung der PTK Bayern (Bayerische Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten) zum Umgang mit der Corona-Pandemie in Praxen veröffentlicht. Diese Meldung bezieht sich auf die Vierte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 5.5.2020.

 Im Wesentlichen wird durch die neue Verordnung auch für psychotherapeutische Praxen ab dem 11.5.2020 ein Mindestabstand von 1,5 Metern sowie eine Maskenpflicht vorgeschrieben. Was das im Einzelnen für Therapien in meiner Praxis bedeutet, möchte ich Ihnen hier gerne beschreiben:

 Gruppentherapien:

Gruppentherapien können bei mir leider in absehbarer Zeit nicht durchgeführt werden, weil der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den TeilnehmerInnen bzw. mir in meinen Räumen nicht eingehalten werden kann. Es ist derzeit unproblematisch möglich, Gruppen- in Einzelsitzungen umwandeln zu lassen, die Krankenkassen sind hier sehr entgegen kommend.

Ich persönlich finde es weiterhin sehr schade, dass die Gruppen nicht stattfinden können, weil ich gerne mit Ihnen auch im Gruppensetting arbeite. Gerne können wir aber im Rahmen einer Einzeltherapie weiter in Ihren Zielen arbeiten. Wenn eine Wiederaufnahme der Gruppentherapien absehbar ist, melde ich mich bei Ihnen.

 Einzeltherapien:

Einzeltherapien finden in meiner Praxis derzeit vor allem über die Videosprechstunde statt. Dies stellt derzeit mein Standard-Behandlungssetting dar und funktioniert in der Regel gut. Da hierbei natürlich die Maskenpflicht entfällt, hat die Videosprechstunde aus therapeutischer Sicht gegenwärtig Vorteile gegenüber dem persönlichen Kontakt in der Praxis. Sollten Sie hier noch Berührungsvorbehalte haben, berate ich Sie gerne.

Wenn aus Ihrer Sicht jedoch die Effektivität Ihrer Behandlung unter dem Rahmen „Videosprechstunde“ leidet, sind auch persönliche Termine in der Praxis möglich. Dabei gilt folgendes:

Bitte kommen Sie nur ohne wesentliches Infektionsrisiko persönlich in die Praxis, d.h.:

  • Bitte kommen Sie nur in die Praxis, wenn Sie keine Erkältungs- oder andere Symptome haben, die auf eine Covid 19-Erkrankung hinweisen könnten (z.B. auch Geschmacksverlust). Sollten kurzfristig entsprechende Symptome auftreten, bitte ich Sie um kurzfristige Terminabsage. Hierbei wird kein Ausfallhonorar erhoben.
  • Bitte kommen Sie nur in die Praxis, wenn Sie keinen Kontakt zu einer an Covid 19 erkrankten Person hatten.

Bitte waschen Sie gleich nach Betreten der Praxis im Badezimmer Ihre Hände.

Bitte tragen Sie bei Betreten der Praxis, im Wartezimmer und in der Therapie eine Gesichtsmaske. Davon kann in begründeten, gemeinsam besprochenen Einzelfällen abgewichen werden. Bitte bedenken Sie, dass die Qualität der Kommunikation durch die Gesichtsmaske bei persönlichen Terminen in der Praxis eingeschränkt sein kann. 

Für diese Maßnahmen bitte ich Sie um Ihr Verständnis. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 Viele Grüße aus der Findelwiesenstraße

 Dipl.-Psych. Stefan Röhring


Information zur Videosprechstunde
Information zur Videosprechstunde
Patinformation zur Videosprechstunde.pdf (109.21KB)
Information zur Videosprechstunde
Information zur Videosprechstunde
Patinformation zur Videosprechstunde.pdf (109.21KB)
Einverständnis Videosprechstunde
Einverständnis Videosprechstunde
Einwilligung_Videositzung.pdf (74.17KB)
Einverständnis Videosprechstunde
Einverständnis Videosprechstunde
Einwilligung_Videositzung.pdf (74.17KB)